AG behält in Kündigungsschutzklage zugesprochene Entschädigung und letztes Gehalt wegen Schlüsselverlust ein

Frage gestellt am: 11.04.2013 um 20:00:16 in der Kategorie: Arbeitsrecht
Einsatz 25,00 €
Status Beantwortet
Firma hat gekündigt. Kündigungsschutzklage endet mit Verurteilung des Arbeitgebers zur Zahlung eines halben Monatsgehalts. Dieses halbe Gehalt und das Restgehalt für den letzten halben Monat hält der Arbeitgeber zurück wegen eines verlorenen Schlüssels für die Schließanlage. Offizielle Forderungen zur Zahlung der Ersatzschlösser / Schlüssel liegen nicht schriftlich vor. Gesprochen wurde von 2000 bis 5000 Euro aus angeblichen Angeboten, also mehr als das Monatsnettogehalt (Koch).

Knn der Arbeitgeber die Entschädigung und das Gehalt ohne anerkannte Forderung einfach einbehalten?
Welche Schritte sind zu unternehmen, um das ausstehende Geld zu bekommen?

Antwort auf Frage (12.04.2013 um 20:56:30)

Rechtsanwältin Simone Sperling
Anwaltskanzlei Simone Sperling
Tel: 0351 2699394
Fax: 0351 2699395
Anschrift: Enderstr. 59, 01277 Dresden, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht, Ordnungswidrigkeiten, Verkehrsrecht
AW: AG behält in Kündigungsschutzklage zugesprochene Entschädigung und letztes Gehalt wegen Schlüsselverlust ein

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

 

Der Betrag welcher in der gerichtlichen Vereinbarung festgelegt wurde, kann über einen Gerichtsvollzieher beigetrieben werden oder durch andere Maßnahmen der Zwangsvollstreckung (z.B. Kontopfändung)

 

Das weitere Gehalt, welches nicht um Vergleich festgeschrieben wurde, müssten sie einklagen. Eine Verrechnung mit nicht bestätigen Forderungen ist nicht möglich und eine Auszahlung des unpfändbaren Einkommens muss in jedem Fal erfolgen (§ 394 BGB).

 

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

 

Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..

 

 

Mit vorzüglicher Hochachtung

 

Simone Sperling
Rechtsanwältin

 

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351 2699394
Fax: 0351 2699395
E-Mail:sperling@anwaltskanzlei-sperling.de

www.anwaltskanzlei-sperling.de

 

 

Sie möchten eine Frage zum Thema AG behält in Kündigungsschutzklage zugesprochene Entschädigung und letztes Gehalt wegen Schlüsselverlust ein stellen?

Sie sind noch nicht registriert und möchten eine Frage stellen?

Jetzt registrieren und Frage stellen ››

Die Registrierung ist kostenlos. Falls Sie schon registriert sind, nutzen Sie das Loginformular rechts.

Login

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

QuickSSL Premium

Sichere online Transaktionen bei bista.de durch QuickSSL® Premium SSL.

Verzeichnis der Berater

Rechtsanwälte
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.