Aushändigung vollstreckbare Ausfertigung einer Urkunde

Frage gestellt am: 04.03.2016 um 19:24:37 in der Kategorie: Allgemeines Recht
Einsatz 49,00 €
Status Beantwortet
Guten Abend,

heute erreichte mich ein Brief eines Anwalts, mit der Aufforderung der Aushändigung einer vollstreckbaren Urkunde.

mir wurde 2007 eine notarielle Urkunde mit einer Forderung ausgehändigt.
Ein Teil dieser Forderung wurde lt. Schreiben des Anwalts 2011 & 2012 vollsteckt.
Weiterhin steht geschrieben, dass der zuständige Gerichtsvollzieher irrtümlicherweise die vollstreckbare Ausfertigung der genannten Urkunde aushändigte und ich dazu verpflichtet sei, diese an den Rechtsanwalt zu senden, da noch eine weitere Forderung offen sei.
Da diese Angelegenheit 4 Jahre zurückliegt, habe ich sowohl die Urkunde des Notars, als auch die angeblich ausgehändigte Urkunde des Gerichtsvollziehers nicht mehr.
Dem Brief ist eine eidesstattliche Versicherung beigefügt, in der ich bestätigen soll, dass diese Urkunde nicht mehr existiert.

Bin ich tatsächlich dazu verpflichte, die eid. Versicherung abzugeben?
 
Vielen Dank für Ihre Hilfe im Voraus und schöne Grüße 

Antwort auf Frage (04.03.2016 um 21:11:42)

Rechtsanwalt Rechtsanwalt Marcus Schröter
Rechtsanwaltskanzlei Schröter
Tel: 069/209737530
Fax: 069/209737539
Anschrift: Pestalozzistraße 15 A, 61231 Bad Nauheim, Deutschland
Die Antwort wurde vom Berater noch nicht freigegeben

Sie möchten eine Frage zum Thema Aushändigung vollstreckbare Ausfertigung einer Urkunde stellen?

Sie sind noch nicht registriert und möchten eine Frage stellen?

Jetzt registrieren und Frage stellen ››

Die Registrierung ist kostenlos. Falls Sie schon registriert sind, nutzen Sie das Loginformular rechts.

Login

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

QuickSSL Premium

Sichere online Transaktionen bei bista.de durch QuickSSL® Premium SSL.

Verzeichnis der Berater

Rechtsanwälte
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.