Kassenprüfung

Frage gestellt am: 14.02.2014 um 10:37:59 in der Kategorie: Datenschutzrecht
Einsatz 30,00 €
Status Beantwortet
kann ein Kassenwart bei der Kassenprüfung unter Berufung auf den Datenschutz die Einsichtnahme der namentlichen Mitgliederliste verweigern,auf der ja die Zahlungseingänge bzw. Rückstände einzutragen sind?

Antwort auf Frage (17.02.2014 um 21:22:02)

Rechtsanwalt Steffan Schwerin
Rechtsanwaltskanzlei Schwerin
Tel: 03641 2692037
Fax: 03641 2671047
Anschrift: Golmsdorfer Straße 11, 07749 Jena, Deutschland
Schwerpunkte: Arbeitsrecht, Familienrecht, Kaufrecht/Leasing, Mietrecht und WEG, Verbraucherrecht
AW: Kassenprüfung
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Intern kann er dies nicht verweigern.

Es haben also alle Vorstands- und auch Vereinsmitglieder ein Recht auf Einsicht.

Die Kasse muss prüfbar und nachvollziehbar sein.

Damit besteht vereinsintern das Recht zur Einsicht.

Der Kassenwart darf dies nicht verweigern.

Externe dürfen aber keinen Einblick bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Sie möchten eine Frage zum Thema Kassenprüfung stellen?

Sie sind noch nicht registriert und möchten eine Frage stellen?

Jetzt registrieren und Frage stellen ››

Die Registrierung ist kostenlos. Falls Sie schon registriert sind, nutzen Sie das Loginformular rechts.

Login

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

QuickSSL Premium

Sichere online Transaktionen bei bista.de durch QuickSSL® Premium SSL.

Verzeichnis der Berater

Rechtsanwälte
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.