mahnbescheid

Frage gestellt am: 11.01.2014 um 13:27:12 in der Kategorie: Verkehrsrecht
Einsatz 30,00 €
Status Beantwortet
Ich habe im September 2013 einen Anhörungsbogen wegen angeblicher Geschwindigkeitsüberschreitung für ein Fahrzeug welches ich definitiv nicht gefahren bin. Habe das Schreiben auch mit den Pflichtangaben ausgefüllt, den Verstoß nicht zugegeben, und es an die Behörde zurück gefaxt  ohne eine weitere Begründung .Am 10.01.14 bekam ich einen Mahnbescheid ohne vorher ein Bußgeld bekommen zu haben. Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Antwort auf Frage (11.01.2014 um 14:33:24)

Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Kanzlei Dr. Newerla
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
Fax: 0471/ 483 99 88 - 9
Anschrift: Langener Landstr. 266, 27578 Bremerhaven, Deutschland
Schwerpunkte: Gewerblicher Rechtsschutz, Internetrecht, Medienrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht
Die Antwort wurde vom Berater noch nicht freigegeben

Sie möchten eine Frage zum Thema mahnbescheid stellen?

Sie sind noch nicht registriert und möchten eine Frage stellen?

Jetzt registrieren und Frage stellen ››

Die Registrierung ist kostenlos. Falls Sie schon registriert sind, nutzen Sie das Loginformular rechts.

Login

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

QuickSSL Premium

Sichere online Transaktionen bei bista.de durch QuickSSL® Premium SSL.

Verzeichnis der Berater

Rechtsanwälte
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.