Pflichtteil

Frage gestellt am: 25.01.2016 um 00:22:20 in der Kategorie: Erbrecht
Einsatz 49,00 €
Status Beantwortet
Meine Tochter war selbständig und hatte mit 42 einen Schlaganfall.10 Jahre war sie nur mit Medikamenten vollgepumpt. Sie hat sich selbst mit einer Heilpraktikerin wieder hergestellt. Jetzt macht sie einen Kiosk, der nur von April bis Okt. geöffnet ist. arbeitet aber auf dem Weihnachtsmarkt. Dann bekommt sie 3 Monate Hartz IV. Sie ist jetzt 56 Jahre alt. Ich denke , ihre Rente wird sie auch vom Sozialamt bekommen. Ich habe noch eine 2. Tochter, die von meinem verstorbenen Mann ist. Sie hat die Hälfte des Erbes meines Mannes zugeteilt bekommen, aber noch nicht ausbezahlt. Ich habe gehört, wenn meine andere Tochter nach meinem Tod erbt, geht es an das Sozialamt. Kann ich ihr dann evtl. nur einen Pflichtanteil vererben?

Antwort auf Frage (25.01.2016 um 20:34:59)

Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Rechtsanwalt Jürgen Vasel
Tel: 0551/43600
Fax: 0551/43620
Anschrift: Reinhäuser Landstraße 80, 37083 Göttingen, Deutschland
Schwerpunkte: Bau- und Architektenrecht, Familienrecht, Mietrecht und WEG, Sozialrecht, Vertragsrecht
AW: Pflichtteil

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

selbstverständlich können Sie testamentarisch den Erbanteil Ihrer Tochter bis auf den Pflichtteil reduzieren. Auch dieser Pflichtteil wird allerdings auf das Arbeitslosengeld 2 als Einkommen angerechnet.

Empfehlenswerter kann es sein, Ihre Tochter testamentarisch als nicht befreite Vorerbin einzusetzen und Dauertestamentsvollstreckung anzuordnen. Der Testamentsvollstrecker wird angewiesen, Ihrer Tochter aus dem Nachlaß Mittel zuzuwenden, die nicht auf das Arbeitslosengeld 2 anrechenbar sind.

Wie am besten zu verfahren ist, hängt auch von der Höhe Ihres zukünftigen Nachlasses und den Familienverhältnissen Ihr Tochter ab.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion! Im übrigen berate ich Sie gern ausführlich und entwerfe ggf. ein Testament für Sie. Das hier gezahlte Entgelt würde ich auf mein Honorar anrechnen.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

Sie möchten eine Frage zum Thema Pflichtteil stellen?

Sie sind noch nicht registriert und möchten eine Frage stellen?

Jetzt registrieren und Frage stellen ››

Die Registrierung ist kostenlos. Falls Sie schon registriert sind, nutzen Sie das Loginformular rechts.

Login

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

QuickSSL Premium

Sichere online Transaktionen bei bista.de durch QuickSSL® Premium SSL.

Verzeichnis der Berater

Rechtsanwälte
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.