Internationaler Strafgerichtshof verurteilt kongolesischer Milizenanführer

Verfasst am: 10.03.2014 um 15:43:59 in der Kategorie: Strafrecht

Ratgeber: Internationaler Strafgerichtshof verurteilt kongolesischer Milizenanführer

Den Haag (jur). Der frühere kongolesische Milizenanführer Germain Katanga ist wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und wegen Kriegsverbrechen vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag für schuldig gesprochen worden. Das Gericht sah es in seinem am Freitag, 7. März 2014, verkündeten Urteil als erwiesen an, dass Katanga mit seiner Miliz das kongolesische Dorf Bogora überfallen und mindestens 200 Zivilpersonen getötet hat (Az.: ICC-01/04-01/07).

Die Anklage beschuldigte Katanga, als einer der Milizen-Anführer der Force de résistance patriotique en Ituri (FRPI) Kriegsverbrechen an die Volksgruppe der Hema begangen zu haben. Dabei soll er am 24. Februar 2003 für Plünderungen und einem Massaker an mindestens 200 Zivilpersonen im Dorf Bogora in der Provinz Ituri verantwortlich gewesen sein. Überlebende Frauen soll er entführt und sexuell versklavt haben. Auch die Rekrutierung von Kindersoldaten habe er veranlasst.

Hintergrund waren Auseinandersetzungen zwischen den Volksgruppen der Hema und Lendu. Während die Lendu von der Regierung Kongos sowie Ugandas Armee unterstützt wurden, fanden die Hema-Gruppen Unterstützung in Ruanda und durch Rebellen Ostkongos. Katanga gehört den Ituri an, einer Untergruppe der Lendu.

Der Internationale Strafgerichtshof urteilte, dass Katanga als Anführer mitverantwortlich an dem Massaker war. Damit habe er sich des Verbrechens gegen die Menschlichkeit und des Kriegsverbrechens schuldig gemacht. Vom Vorwurf, Kindersoldaten rekrutiert und Mädchen als „Sex-Sklavinnen“ missbraucht zu haben, wurde der 35-Jährige mangels Beweisen freigesprochen. Es sei nicht erwiesen, dass Katanga dies tatsächlich angeordnet und zu verantworten hat.

Das Strafmaß und mögliche Reparationszahlungen an die Opfer und deren Angehörigen will das Gericht in einigen Wochen verkünden.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

 

Sie möchten eine Frage stellen?

Sie sind noch nicht registriert und möchten eine Frage stellen?

Jetzt registrieren und Frage stellen ››

Die Registrierung ist kostenlos. Falls Sie schon registriert sind, nutzen Sie das Loginformular rechts.

Login

3 Schritte bis zur Antwort

1. Frage einstellen
2. Preis bestimmen
3. Anwälte antworten

QuickSSL Premium

Sichere online Transaktionen bei bista.de durch QuickSSL® Premium SSL.

Verzeichnis der Berater

Rechtsanwälte
 
Alle Preise inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer.